Wandern & Radfahren

Durch Stiefern führt der „Babenberger-Rundwanderweg“ 658, markiert rot-weiß-rot. Im Kleinen erschließt er das romantische Tal des Stiefernbaches, im Großen viele Schönheiten des Raumes Gars. Je nach persönlichen Ambitionen kann man diese Route modifizieren zur extensiven Weitwanderung (Waldviertel-Weitwanderweg 606 nach Senftenberg, Krems und Grein bzw. Rosenburg – Krumau – Zwettl – Nebelstein) oder zur kleinräumigen Rundwanderung (hinauf nach Tautendorf und wieder hinab nach Buchberg und per Kamptal-Radwanderweg oder per Kamptal-Bahn zurück nach Stiefern). In umgekehrter Richtung erreicht man von Oberplank aus über den „Trude-Marzik-Weg“ Thürneustift und gelangt auf dem alten Neustifterweg durch Weingärten mit schönem Talblick zurück nach Stiefern. Als lokale Wanderung zu empfehlen ist die Umrundung des Klopfharts (430 m, rot markiert). Eine ausgedehntere Variante hiervon führt (ohne Markierung) vom „Jägerkreuz“ unterhalb des Klopfharts zum prachtvollen Aussichtspunkt „Irblingkreuz“; 250 Meter zuvor schwenkt ein Güterweg links hinab nach Stiefern. Gegenüber dem Irbling liegt ein anderer Aussichtspunkt, der 1783 fertiggestellte Kalvarienberg. Hier grenzt auch der Waldlehrpfad an und weist die Richtung ins Gebiet des Manhartsberges (537 m). Geht man über den Waldlehrpfad oder über den Schönberger Kalvarienberg nach Schönberg oder kürzt man durch die Weingärten der Ried „Renner“ in die Stieferner Straße ab, so führt auch von hier wieder der Kamptal-Radweg zurück nach Stiefern.

Der stimmungsvolle Kamptal-Radweg erschließt mehrere Erlebnispunkte. Er ist Bindeglied sowohl zum Donautal-Radweg als auch zum March-Thaya-Radweg. Für Kenner hält Stiefern eine gehaltvolle Routen-Variante bereit, die „Stiefinger Schleife“. Vom Kamptal-Radweg zweigt sie in der Kellergasse ab zur sehenswerten Pfarrkirche und zur örtlichen Bäckerei. Ab dem aus Chalcedon gemauerten Kriegerdenkmal eröffnet eine Geländestufe einen ansprechenden Panorama-Blick auf die Dachlandschaft des Ortes. Schließlich geht es mit einer Haarnadelkurve links 300 Meter zurück zum Radweg, und bei der platzartigen Einmündung befindet sich ein kleiner Park mit Rastplatz. In umgekehrter Richtung klinkt man sich hier nach links in die „Schleife“ ein. Neben den Rad-Wanderrouten führen auch Mountainbike-Routen durch Stiefern: der Grasel-Weg, der Bachl-Weg und die Zweigelt-Tour.

Orientierungshilfe (im Gemeindeamt Schönberg erhältlich): freytag & berndt Wanderkarte 072: Kamptal-Gars-Zwettl-Horn-Langenlois (1996), M = 1:50.000 (siehe Ortsplan)